Archiv der Berichte des Schützenkreises Unterelbe ab 2014

Großes Teilnehmerfeld beim Kreisjugendligaschießen

Reges treiben

herrschte am Sonnabendnachmittag im Neuenkirchener Dorfgemeinschaftshaus. Neben dem vierten Durchgang der Kreisjugendliga 2014/2015 fand das Finalschießen mit anschließender Siegerehrung des Schützenkreises Unterelbe e.V. statt.

 

Im abgelaufenen Sportjahr hatten Kreisjugendsportleiter Torsten Schmidt und Kreisjugendligaleiterin Sabrina Müller wieder alle Hände voll zu tun: Aus neun Vereinen nahmen stolze 74 Einzelstarts und 17 Mannschaften an den vier Durchgängen in Otterndorf, Steinau, Groden und Neuenkirchen teil.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten neben dem Bezirkspräsidenten Thomas Brunken auch die Kreisjugendkaiserin Lea Offermann und Kreisjugendkönigin Katharina Kistner begrüßt werden. Großen Anteil an den sehr guten schießsportlichen Ergebnissen haben nach Ansicht von Kreispräsident Richard Schütt auch die Jugendleiter der angeschlossenen Vereine: ,,Ihr habt den Jugendlichen das nötige Handwerkszeug mit auf den Weg gegeben, ihr lebt unseren Sport!“.

 

Den ersten Platz des „Betreuer Cups“ errang mit 790 Punkten Lara Ehler aus Neuenkirchen. Die Wanderplakette der Kategorie Luftgewehr erhielt dieses Jahr der Verein Steinau „Gut Ziel“ mit 19486 Ringen, ebenso wie die Wanderplakette „bester Verein der Jugendliga Luftgewehr und Luftpistole“ mit 24879 Ringen. Das beste Einzelergebnis der Saison schoss Ilias Grabau vom Hadler Schützencorps aus Otterndorf mit 197 von 200 Ringen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Luftgewehr Auflage Schüler weiblich

 

  1. Paula Stelling, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 757 Ringen

  2. Lilly von Holten, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 748 Ringen

  3. Janice Prill, Steinau-Hull, mit 730 Ringen

 

Luftgewehr Auflage Schüler männlich

 

  1. Ilias Grabau, Hadler Schützencorps, mit 776 Ringen

  2. Julian Lunden, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 731 Ringen

2. Lennert Helm, SV Neuenkirchen, mit 731 Ringen

3. Lasse Rüst, Hadler Schützencorps, mit 727 Ringen

 

Luftpistole Schüler weiblich

 

  1. Paula Stelling, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 498 Ringen

  2. Lilly von Holten, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 447 Ringen

  3. Jana Hahn, SV Neuenkirchen, mit 410 Ringen

 

Luftgewehr Schüler weiblich

 

  1. Jana Hahn, SV Neuenkirchen, mit 532 Ringen

Luftpistole Schüler männlich

 

  1. Ilias Grabau, Hadler Schützencorps, mit 667 Ringen

  2. Leon Wildt, SV Neuenkirchen, mit 436 Ringen

  3. Lennert Helm, SV Neuenkirchen, mit 277 Ringen

 

Luftgewehr Schüler männlich

 

  1. Julian Lunden, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 504 Ringen

  2. Thore Schütt, SV Neuenkirchen, mit 472 Ringen

  3. Rafael Peres, SV Lüdingworth, mit 325 Ringen

 

Luftgewehr Auflage WK 90

 

  1. Patrick Reinecke, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 1438 Ringen

 

Luftgewehr Junioren B weiblich

 

  1. Sarah Pöhlmann, DF Oxstedt, mit 1280 Ringen

  2. Nadine Horeis, SV Neuenkirchen, mit 1172 Ringen

 

Luftgewehr Junioren B männlich

 

  1. Torben Bergherr, SV Neuenkirchen, mit 1320 Ringen

  2. Lukas Gerdts, SV Groden, mit 1269 Ringen

  3. Kevin Casqueira, SV Groden, mit 1133 Ringen

 

Luftgewehr Junioren A weiblich

 

  1. Joleen Mangels, DF Oxstedt, mit 1288 Ringen

  2. Alicia Offermann, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 1257 Ringen

  3. Lea Offermann, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 1236 Ringen

 

Luftgewehr Junioren A männlich

 

  1. Juan Miguel Pirrß, SV Altenbruch, mit 1302 Ringen

  2. Kai Reinecke, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 1221 Ringen

  3. Henry Schlüer, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 1220 Ringen

 

Luftgewehr Jugend weiblich

 

  1. Birte Diers, SV Neuenkirchen, mit 1364 Ringen

  2. Viviane Looden, SV Neuenkirchen, mit 1352 Ringen

  3. Katharina Kistner, Hadler Schützencorps, mit 1288 Ringen

 

Luftgewehr Jugend männlich

 

  1. Torben Wildt, SV Neuenkirchen, mit 1272 Ringen

  2. Christoph Hahn, SV Neuenkirchen, mit 1244 Ringen

  3. Lasse Buck, Hadler Schützencorps, mit 1059 Ringen

 

Luftpistole Junioren B weiblich

 

  1. Jana Zwetsch, SV Altenbruch, mit 1336 Ringen

  2. Wiebke Osieka, SV Altenbruch, mit 1108 Ringen

  3. Ann-Kathrin Kutschan, SV Altenbruch, mit 1049 Ringen

 

Luftpistole Junioren B männlich

 

  1. Torben Bergherr, SV Neuenkirchen, mit 1133 Ringen

  2. Kristof Schumacher, DF Oxstedt, mit 1132 Ringen

  3. Justin Kammann, SV Altenbruch, mit 1019 Ringen

 

Luftpistole Junioren A männlich

 

  1. Jonas Mangels, SV Steinau „Gut Ziel“, mit 1295 Ringen

  2. Juan Miguel Pirrß, SV Altenbruch, mit 1287 Ringen

  3. Niklas Joost, DF Oxstedt, mit 1127 Ringen

 

Luftpistole Jugend weiblich

 

  1. Laura von See, SV „Gut Ziel“ Köstersweg, mit 1323 Ringen

  2. Birte Diers, SV Neuenkirchen, mit 940 Ringen

  3. Viviane Looden, SV Neuenkirchen, mit 934 Ringen

 

Luftpistole Jugend männlich

 

  1. Christoph Hahn, SV Neuenkirchen, mit 1410 Ringen

 

Mannschaftsergebnisse:

 

Luftgewehr Schüler Auflage

1. SV Steinau „Gut Ziel“ mit 2236 Ringen

 

Luftgewehr Schüler

1. SV Neuenkirchen mit 1004 Ringen

 

Luftpistole Schüler

1. SV Neuenkirchen mit 1123 Ringen

 

Luftgewehr Jugend

1. SV Neuenkirchen mit 3988 Ringen

 

Luftpistole Jugend

1. SV Neuenkirchen mit 3284 Ringen

 

Luftgewehr Junioren

1. DF Oxstedt mit 3657 Ringen

 

Luftpistole Junioren

1. SV Altenbruch mit 3642 Ringen

Bezirkstitel für unsere Bogenschützen!

Die Bogensportler vom Schützenkreis Unterelbe brachten sechs Medaillen von den Bezirksmeisterschaften in Tarmstedt mit. Über fünfzig Bogensportler vom Bezirks-Schützenverband Elbe-Weser-Mündung trafen sich in Tarmstedt um die Meister in der Halle über die Distanz von 18 Meter zu ermitteln. Nach der Bogenkontrolle und dem Einschießen wurden 2 x 30 Wertungspfeile geschossen. Überragender Recurveschütze war wieder einmal Thorsten Fladerer von Schwarz-Weiß Cuxhaven. Er wurde in der Schützenklasse mit 562 Ringen Bezirksmeister, mit großem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Er traf von 60 Schüssen 51 Mal ins Gold. Die
Schülerin Jasmin Sinn (SW Cuxhaven) konnte ebenfalls eine Goldmedaille erringen. In der Schülerklasse B wurde Julian Schmutz (SV Lüdingworth) mit deutlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Matteo Montedoro (SW Cuxhaven) als neuer Bezirksmeister geehrt. Über einen dritten Platz konnten sich die Recurveschützen Clemens Blohm (Schüler B), Stefanie Polej (Damenaltersklasse, beide SW Cuxhaven) und Carsten Böneker, (Seniorenklasse, RW Cuxhaven) am Ende freuen. Einige hiesige Teilnehmer könnten sich für die im Januar stattfindenden Landesmeisterschaften in Scharnebeck qualifiziert haben. Vor Weihnachten gibt der Nord-West-Deutsche Schützenbund die neuen Limitzahlen heraus und welche Bewerber sich qualifiziert haben. In der Schülerklasse waren alle hiesigen Teilnehmer erstmals auf einer Bezirksmeisterschaft. Sie sammelten dort wertvolle Erfahrungen im Ablauf eines Turnieres. Trainerin Stefanie Polej war mit dem Erfolg ihrer Schützlinge recht zufrieden. Bemerkenswert ist auch, dass der langjährige Wettkampfrichter Rolf Kedor sein Amt nach über vierzigjähriger Tätigkeit aus Altersgründen niederlegte.

Arno Kley und Astrid Poppe neues Kreiskaiserpaar beim Schützenkreis Unterelbe

Der Schützenkreis Unterelbe hatte zu seinem traditionellen Kreiskaiserball in „Rüsch’s Sommergarten“ in Ihlienworth eingeladen und rund 300 Mitglieder der angeschlossenen Vereine und weitere Gäste feierten die inzwischen vierte Auflage nach der Neugründung. Kreispräsident Richard Schütt freute sich über den guten Zuspruch und begrüßte neben den Ehrengästen auch den amtierenden Kreiskaiser Reinhard Lunden vom Schützenverein Steinau „Gut Ziel“ und seine Kreiskaiserin Maren Otten von der Schießsportgemeinschaft Wanna sowie das Kreiskönigspaar Torsten Blohm (Freier Wildschütz Gudendorf) und Petra Rybarczyk (Ritzebütteler Schützengilde). Des Weiteren den Jugendkaiser Torben Bergherr und die Kreisjugendkönige Ilias Grabau und Henrike Hans.

 

Der Kreiskaiserball bildete den Abschluss der durchgeführten Schützenfeste der 20 angeschlossenen Vereine. Beim Kreiskaiserschießen der aktiven Majestäten wurden dann Kreiskaiser- und –kaiserin ermittelt. Deren Proklamation und die Bekanntgabe der Ergebnisse des Kreiskönigsschießens standen schließlich im Mittelpunkt des Kreiskaiserballs. Die Organisation des Festes übernahmen in diesem Jahr die Schützenvereine Nordleda, Neuenkirchen, die SG Wanna und das Hadler Schützencorps, die auch die Tombola vorbereiteten.


 

Richard Schütt machte es wieder einmal spannend und verkündete zunächst die Kreiskönige der Jugend: Kreiskönig wurde Arwed-Jamain König vom Hadler Schützencorps vor dem 1. Ritter Lukas Gerdts (SV Groden) und dem 2. Ritter Lasse Buck (Hadler Schützencorps). Der Titel der Jugendkönigin ging an Katharina Kismer vom Hadler Schützencorps vor der 1. Prinzessin Vanessa Görse (SV Ihlienworth) und der 2. Prinzessin Alicia Offermann (SV Steinau „Gut Ziel“). Bei den Herren schoss sich Torsten Blohm vom SV Köstersweg zum Kreiskönig vor dem 1. Ritter Jürgen Diers (SV Neuenkirchen) und dem 2. Ritter Bernhard Busch (SV Ihlienworth). Bei den Damen war Silke Lemke vom Schützenverein Lüdingworth am erfolgreichsten und wurde neue Kreiskönigin vor der 1. Prinzessin Angela Püschner (SV Altenbruch) und der 2. Prinzessin Jana von Twistern (SV Steinau „Gut Ziel“). Richard Schütt freute sich, dass sich das Kreiskönigsschießen immer größerer Beliebtheit erfreut.

 

Schließlich erfolgte die Proklamation der neuen Kreiskaiser: Jugendkönig wurde erneut Jan Seipke vom Schützenverein Steinau „Gut Ziel“, der seinen Titel verteidigen konnte, vor dem 1. Ritter Christoph Hahn (SV Neuenkirchen) und dem 1. Ritter Stephan Glandorf (SV Steinau-Hull) sowie dem 2. Ritter Marco Möller (SV Groden). Der Titel des 1. Ritters wurde in diesem Jahr zweimal vergeben, da es zu einem Versehen bei der Auswertung gekommen war. Neue Kreisjugendkaiserin ist jetzt Lea Offermann vom Schützenverein Steinau-Hull vor der 1. Prinzessin Merle Beerens (SG Wanna) und der 2. Prinzessin Julia Helmreich (SV Groden). Neue Kreiskaiserin wurde Astrid Poppe vom Schützenverein Nordleda vor der 1. Prinzessin Claudia Joost (SV Oxstedt) und der 2. Prinzessin Inge Lecour (Ritzebütteler Schützengilde). Bester Schütze bei den Herren war Arno Kley vom Schützenverein Lüdingworth und wurde damit Kreiskaiser vor dem 1. Ritter Frank Reisen (SV Medemstade) und dem 2. Ritter Svend Bretschneider (SV Groden).

 

Nach der Proklamation wurde noch lange ausgiebig zu den Klängen der Kapelle „Casablanca“ getanzt.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Kreiskaiserfamilie


Kaiser Arno Kley, SV Lüdingworth
1. Ritter Frank Reisen, SV Medemstade
2. Ritter Svend Bretschneider, SV Groden


Kaiserin Astrid Poppe, SV Nordleda
1. Prinzessin Claudia Joost, DF Oxstedt
2. Prinzessin Inge Lecour, Ritzebütteler SG


Jugendkaiser Jan Seipke, SV Steinau GZ

1. Ritter : Christoph Hahn , SV Neuenkirchen
1. Ritter : Stephan Glandorf, SV Steinau Hull

2. Ritter : Marco Möller, SV Groden

 

Jugendkaiserin Lea Offermann, SV Steinau Hull
1. Prinzessin Merle Behrens, SG Wanna
2. Prinzessin Julia Helmreich, SV Groden

 

Kreiskönigsfamilie


König Torsten Blohm, SV Köstersweg
1. Ritter Jürgen Diers, SV Neuenkirchen
2. Ritter Bernhard Busch, SV Ihlienworth


Königin Silke Lemke, SV Lüdingworth
1. Prinzessin Angela Püschner, SV Altenbruch
2. Prinzessin Jana von Twistern, SV Steinau GZ


Jugendkönig Arwed-Jamain König, HSV Otterndorf
1. Ritter Lukas Gerdts, SV Groden
2. Ritter Lasse Buck, HSC Otterndorf


Jugendkönigin Katharina Kismer, HSC Otterndorf
1. Prinzessin Vanessa Görse, SV Ihlienworth
2. Prinzessin Alicia Offermann, SV Steinau GZ

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenkreis Unterelbe e. V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.